Weisheiten aus der Quelle

Von der Liebe

"Winkt dir die Liebe, so folge ihr, Sind auch ihre Wege hart und steil. Und umfahn dich ihre Fl├╝gel, so ergib dich ihr,
Mag auch das unterm Gefieder verborgne Schwert dich verwunden.
Und redet sie mit dir, so trau ihrem Wort,
Mag auch ihre Stimme deine Tr├Ąume ersch├╝ttern, wie der Nordwind den Garten verw├╝stet.

Denn gleich wie die Liebe dich kr├Ânt, so wird sie dich kreuzigen.
Wie sie deinen Lebensbaum entfaltet, so wird sie ihn beschneiden.
Wie sie emporsteigt zu deiner H├Âhe und die zartesten Zweige liebkost, die in der Sonne erbeben,
Ebenso wird sie hinabsteigen zu deinen Wurzeln und sie aufr├╝tteln in ihrem Festklammern am Erdboden.

Gleich Garben von Korn rafft sie dich an sich.
Sie drischt dich, um dich zu entbl├Â├čen.
Sie siebt dich, um dich von Spreu zu befreien.
Sie zermalmt dich, bis du wei├č wirst;
Sie knetet dich, bis du geschmeidig bist.
Und dann beruft sie dich an ihr heil'ges Feuer,
auf da├č du heil'ges Brot werdest zu Gottes heil'gem Festmahl.

All dies soll Liebe dir antun, auf da├č du kennest das Geheime deines Herzens,
und in diesem Wissen ein Bruchteil werdest vom Herzen des Lebens.

Doch suchest du in deiner Angst nur der Liebe Ruh' und der Liebe Lust,
Dann t├Ątest du besser, deine Nacktheit zu verh├╝llen und der Liebe Tenne zu entfliehen,
In die schale Welt, wo du wirst lachen,
doch nicht dein ganzes Lachen, und weinen,
doch nicht all deine Tr├Ąnen.

Liebe gibt nichts als sich selber
und nimmt nichts als aus sich selbst heraus.
Liebe besitzet nicht und l├Ą├čt sich nicht besitzen;
Denn Liebe gen├╝gt der Liebe.

Wenn du liebst, so sage nicht ┬╗Gott ist in meinem Herzen┬ź,
sage lieber ┬╗Ich bin in Gottes Herzen┬ź.
Und denke nicht, du k├Ânntest der Liebe Lauf lenken;
denn Liebe, so sie dich w├╝rdig sch├Ątzt,
lenkt  d e i n e n  Lauf.

Liebe hat keinen anderen Wunsch, als sich zu erf├╝llen.

Doch so du liebst und noch W├╝nsche haben mu├čt, so seien dies deine W├╝nsche:
Zu schmelzen und zu werden wie ein flie├čender Bach, der sein Lied der Nacht singt.
Zu kennen die Pein allzu vieler Z├Ąrtlichkeit.
Wund zu sein von deinem eigenen Verstehn der Liebe.

Und zu bluten, willig und freudigen Herzens.
Zu erwachen beim Morgenrot mit beschwingter Seele und Dank zu bringen f├╝r einen neuen Tag der Liebe;

Zu rasten um die Mittagsstunde und nachzusinnen ├╝ber der Liebe Verz├╝ckung; Heimzukehren in Dankbarkeit,
wenn der Abend graut;
Und dann einzuschlafen, mit einem Gebet f├╝r dein Lieb' im Herzen und einem Lobgesang auf den Lippen."

Kahlil Gibran, in: "Der Prophet"
(arabischer Schriftsteller und Maler, 1883-1931)
in der wunderbaren ├ťbersetzung von Claire Malignon

Cavallini Cherubim

Wer sich nach Liebe sehnt
und darunter versteht, man m├Âge ihn lieben,
wei├č noch nicht recht, was Liebe ist.
Die rechte Sehnsucht nach Liebe
meint die Kraft, lieben zu k├Ânnen.

                                 
Michael Bauer

zum Anfang dieser Seite


Wir verlangen, das Leben m├╝sse
einen Sinn haben -
 - aber es hat nur ganz genau
so viel Sinn,
als wir selber ihm
zu geben imstande sind.
Weil der Einzelne das
nur unvollkommen vermag,
hat man in den Religionen
und Philosophien versucht,
die Frage tr├Âstend
zu beantworten.
Diese Antworten laufen alle
auf das Gleiche hinaus:
den Sinn erh├Ąlt das Leben
einzig durch die Liebe.
Das hei├čt: je mehr wir zu lieben
und uns hinzugeben f├Ąhig sind,
desto sinnvoller wird unser Leben.”

Hermann Hesse (Briefe)


zum Anfang dieser Seite



Wir sind sterblich,
wo wir lieblos sind,
unsterblich,
wo wir lieben.”


Karl Jaspers

 

 

 

 



Einen Menschen lieben hei├čt:
ihn so sehen,
wie Gott ihn gemeint hat.”

Dostojewski
 

zum Anfang dieser Seite

 

 

 

Liebe die ganze Menschheit.
Hilf allen Lebewesen.
Sei gl├╝cklich.
Sei h├Âflich.
Sei eine Quelle unersch├Âpflicher Freude.
Erkenne Gott und das Gute in jedem Gesicht.
Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit,
kein S├╝nder ohne Zukunft.
Sprich Gutes ├╝ber jeden.
Kannst Du f├╝r jemanden kein Lob finden,
so lasse ihn aus Deinem Leben gehen.
Sei originell, sei erfinderisch.
Sei mutig.
Sch├Âpfe Mut - immer und immer wieder.
Ahme nicht nach.
Sei stark.
Sei aufrichtig.
St├╝tze Dich nicht auf die Kr├╝cken anderer.
Denke mit Deinem eigenen Kopf.
Sei Du selbst.
Alle Vollkommenheit und Tugend Gottes
sind in Dir verborgen - offenbare sie.
Auch Weisheit ist in Dir - schenke sie der Welt.
Lasse zu, da├č die Gnade Gottes Dich freimacht.
Lasse Dein Leben das einer Rose sein -
schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.

Sri Babaji, Februar 1984

zum Anfang dieser Seite

Wertsch├Ątzung und Selbstliebe
sind die wichtigsten Aspekte, die ihr in euch n├Ąhren solltet.
Wertsch├Ątzung euch selbst und anderen gegen├╝ber - das ist im ganzen Universum die Schwingung, die am besten mit der Energie der Urquelle harmoniert.


esther & jerry hicks


 

zum Anfang dieser Seite

The Rose
Text und Musik: Amanda McBroom (*1946)
Das Lied wurde vor allem bekannt durch Bette Middler
~ Deutsche ├ťbersetzung Wolfgang Zeitler 4. August 2006 ~

Some say love, it is a river
that drowns the tender reed.
Some say love, it is a razor
that leaves your soul to bleed.

Some say love, it is a hunger,
an endless aching need.
I say love, it is a flower,
and you its only seed.

It's the heart afraid of breaking
that never learns to dance.
It's the dream afraid of waking
that never takes the chance.

It's the one who won't be taken,
who cannot seem to give,
and the soul afraid of dying
that never learns to live.

When the night has been too lonely
and the road has been too long,
and you think that love is only
for the lucky and the strong,

just remember in the winter
far beneath the bitter snows
lies the seed that with the sun's love
in the spring becomes the rose.
 

~ deutsche ├ťbersetzung von The Rose ~
von Wolfgang Zeitler 2006/2017
gibt es hier als pdf-Datei zum Herunterladen!

zum Anfang dieser Seite

Manche sagen, die Liebe sei ein Fluss,
der das zarte Schilf ertr├Ąnkt.
Manche sagen, die Liebe sei eine scharfe Klinge,
die deine Seele bluten l├Ąsst.

Manche sagen, die Liebe sei ein Hunger,
ein ewig schmerzendes Sehnen.
Ich sage dir: Die Liebe ist eine Blume,
und du bist ihr einziges Samenkorn.

Das Herz, das Angst hat zu brechen,
es lernt niemals tanzen.
Der Traum, der Angst hat aufzuwachen,
wagt nie sich zu verwirklichen.

Wer nicht genommen werden will,
scheint auch nie wirklich geben zu k├Ânnen.
Und die Seele, die Angst hat vor dem Sterben,
sie lernt niemals wirklich zu leben.

Wenn die Nacht f├╝r dich zu einsam war
und der Weg f├╝r dich zu weit,
und wenn du denkst, die Liebe sei nur etwas
f├╝r die, die Gl├╝ck haben und stark sind,

dann denk daran: Im bitteren Winter,
tief verborgen unterm eisigen Schnee,
ruht ein Spross, den die Liebe der Sonne
im Fr├╝hling zur Rose erweckt.

zum Anfang dieser Seite

 

 

 

Gedichte von Pia de Jong: Liebesnacht

Zitate zur Musikmeditation
Startseite
├ťbersicht  (Sitemap)

zum Anfang dieser Seite

 

 

Besucherzaehler

 

Letzte ├änderung: Donnerstag, 11. Juli 2019  


 

 Startseite (Home) ├ťbersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2019 Akademie Orpheus ÔÇó Wolfgang Zeitler, Bayreuth ÔÇó Telefon  (0921) 9900 9856
ÔÇó eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, H├Ârmusiker H├Ârk├╝nstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikh├Âren, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Sch├Âpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des H├Ârens. Bewusstes Musikh├Âren ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er f├╝hrt sowohl zum transzendenten Wesen der Muaik, als auch zum eigenen licitvollen Wesenskern. Gro├če, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen f├╝r die neue Zeit vermittelt.