Erklärung zum Logo von Wolfgang Zeitler

Ars Audiendi ~ Musikhören als schöpferische und heilende Kunst
Die Heilkunst des Hörens

Metaphysische Heilung -
Vermitteln von Heilung auf geistigem Wege

 

Der Begriff “Metaphysik” stammt aus der griechischen Philosophie und bezeichnet all das, was “neben” oder “hinter” der Physis, dem Sichtbaren, existiert und zum Verstehen der sichtbaren Welt notwendig ist.
“Metaphysisch” umfaßt also sowohl esoterische (nur mit den inneren Sinnen erfassbare) als auch exoterische (nur mit den äußeren Sinnen erfassbare) Sichtweisen.
Die Metaphysik spielt auf der gesamten Skala, vom tiefsten bis zum höchsten Ton. Sie erreicht jeden fragenden oder suchenden Menschen, gleichgültig mit welchem Bildungsstand oder welcher  Vorbildung er kommt.

Meine Sichtweise umfaßt immer das Ganze, von nüchterner, sachlicher Betrachtung als Wissenschaftler bis hin zur ergriffenen Emotion eines Liebenden. Die Wahrnehmungssinne für Realität und Mystik ergänzen einander zu einem höheren Ganzen. Das Begreifen konkreter Zusammenhänge einerseits und übersinnliche Wahrnehmung andererseits gehören zu ein und derselben Wirklichkeit:

der wache, Verantwortung tragende Mensch,
Brücke zwischen Himmel und Erde,
im neuen integralen Bewusstsein
der gylanischen Einheit von Mann-Sein und Frau-Sein.

 

    Anmerkung

    [<Gylanie> ist eine neue Wortschöpfung von Riane Eisler, Autorin des gigantisch kostbaren Buches “Kelch und Schwert”. Sie dokumentiert in diesem Werk die Entstehungsgeschichte des herrschenden Zerrbildes vom Menschen, insbesondere von Mann und Frau (mit reichhaltigen Erkenntnissen aus der Archäologie, Bibelforschung, Geschichtsforschung). Riane Eisler zeigt am Ende ihres Buches begeisternd eine mögliche und realistische Zukunft eines wahren Menschseins auf, das wir wiederfinden können. Um diesem NEUEN einen Begriff zu geben, erfand sie aus den griechischen Ursilben “Gy”  für Frau und “An” für Mann das Kunstwort
    Gy-l-An.  Das “l” steht für die schöne und dynamische Beziehung und Verbindung auf Augenhöhe zwischen Frauen und Männern, oder auch einfach neudeutsch für “link”. - Leider ist diese Wortschöpfung GYLAN noch nicht angekommen. Ich finde sie genial.]

    Gy ist abgeleitet von dem griechischen Wort gyne für 'Frau', an wiederum von ana für 'Mann'. Der Buchstabe l steht für die Lösung unserer Probleme  durch die Befreiung beider Menschheitshälften von einer ebenso  verdummmenden wie verzerrenden, durch androkratische  Herrschaftshierarchien aufoktroyierten Rollenfestsetzung.“
    Riane Eisler (aus wikipedia)
     

 

In meiner klinischen Tätigkeit als Musikpsychotherapeut betreute ich vor allem  Wachkoma-Patienten - schwerst betroffene, hirnbeschädigte Menschen, die in “unbekannten Bewußtseinszuständen” [unknown kognitive state] einen Weg der Schicksalsbewältigung, Heilung und Neuordnung beschritten. Diese Menschen haben mich darin (aus)gebildet, meinen äußeren UND inneren Sinnen zu vertrauen. Vertiefen konnte ich diese Erfahrungen später als Musiktherapeut in der Sterbebegleitung auf einer Palliativstation.

Persönliche Erlebnisse, spirituelle Erfahrungen mit der Musik und die Erfahrungen mit meinen Patienten veranlassten mich, am Sauter-Institut Göppingen eine mehrjährige Ausbildung zum Metaphysischen Geistheiler zu machen, um zu wissen, was ich tue, wann ich es tue und wie ich es tue - oder lasse.

Metaphysische Heilung ist eine Vermittlung von Reinigung, Neuordnung, Stärkung und Heilung, deren Kräfte ich aus der göttlichen Quelle empfange und weitergeben darf. Der Patient liegt dabei entspannt und zugedeckt auf einer Behandlungsliege, ich taste schweigend seine Energiefelder ab, die unterschiedlichen Schwingungskörper der Aura. Wo es sinnvoll ist, lege ich die Hände auf. In der Regel unterstützt uns dabei von mir ausgewählte meditative klassische Musik. Und immer erbitte ich das Heilende für den Heilungsuchenden.
 

(siehe auch Daten zur Person)

Ausführliche Beschreibung auf der Seite Heilpraxis:
“Metaphysische Heilbehandlung

 

 

 

 

Das Kräftesystem der Metaphysischen Heilung

 

 

Die Quelle der HEILUNG:
GOTT
(Transzendenz)

 

 

Dreieck2

 

Heilung vermittelnder Mensch
(Therapeut)

 

Heilung suchender
Mensch
(Patient)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mata Maria ~ Göttliche Mutter
Bilder der Göttin von Peter Engelhardt: www.diegoettin.com

Mata Maria von Peter Engelhardt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler

 

Zuletzt bearbeitet am: Mittwoch, 29. September 2021  


 

 Startseite (Home) Übersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2021 Akademie Orpheus • Wolfgang Zeitler, Bayreuth • Telefon  (0921) 9900 9856
eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, Hörmusiker Hörkünstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikhören, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Schöpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des Hörens. Bewusstes Musikhören ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er führt sowohl zum transzendenten Wesen der Musik, als auch zum eigenen lichtvollen Wesenskern. Große, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen für die neue Zeit vermittelt.