Biographie in Bildern
Teil 3 Studienzeit - 3a Epidauros
Pilgerreise nach Epidauros (Griechenland/Peleponnes)
vor Ort anwesend vom 2. - 8. September 1984  -
Heilige Stätte

Der geheimnisvollste Ort: der Heilungstempel

Ausgrabung des Allerheiligsten unter dem Asclepios-Tempel:
Die Tholos

ganz nah: hier waren die heiligen Schlangen

Die Tholos: hier wurden die Heilschlangen gehalten

1=Amphitheater (Musik), 5=Asclepios-Tempel (Heilung)

Lageplan von Epidauros: Eines der ältesten noch heute sichtbaren Heilzentren,
wo Musik und Medizin Hand in Hand arbeiteten.
(1=Amphitheater, 2=Gästehaus, 3=Bäder 4=Gymnasion 5=Asklepios-Tempel und Tholos,
6=Priesterhaus und versch.Tempel, 7=Heiligtum der Ägyptischen Götter, 8=Thermen, 9=Stadion)

Das Amphiteater, heutiger Zustand

Das Amphiteater, Steinquader auf Steinquader gebaut, eine faszinierende
Architektur, zeugend von höchster Kunst und Sachverstand, wie es nur
Eingeweihten möglich war.

Blick in die Landschaft

Eine andere Ansicht, etwa von meinem Schlafplatz aus
(ich hielt mich dort sieben Tage lang auf, mit Isomatte und Schlafsack).

antike Aufführung mit mir als Akteur

Moderne Theateraufführung in Epidauros. Die Lautsprechermusik wird durch
die akustisch aktive Architektur des Amphiteaters in die Atmosphäre geschleudert, man hört sie auf viele Kilometer Entfernung. Was Asclepios wohl dazu sagt? Und Zeus erst!!  Apoll schweigt.

Antikes Heiligtum des Asclepios; ganz links der Heilungstempel

Hier ein Schnitt durch die Anlage des Tempelbezirkes. Links der runde Tempel war das geheimnsivolle Zentrum für die Heilungen. Man erkennt die Verbindung zur unterirdischen Schlangengrube (= Tholos).

ASCLEPIOS, mein Gefährte
Mehr über dieses Logo

Asclepios-Statue (zu Asclepios gehörte übrigens auch eine Frau, Hygieia; sie wirkten gemeinsam)

Mein Zeichen hat etwas mit dieser prähistorischen Begegnung zu tun.

weiter zu Biographie Teil 4

 

 

Bildnachweise:
Die Nahaufnahme der Tholos, Lageplan und Querschnitt sind aus dem Buch "Epidauros" von Dr. Demetrius Papastamos, Archäologe, Direktor der National Pinakothek und Alexander Soutzos Museum", das ich im Museum in Epidauros im September 1984 kaufte. Es wurde verlegt im Apollo-Verlag 1979 .Im Buch steht: Published by E. Tzaferis, S.A. - 52, rue Fokionos Négri - Athens, 1st edition 1979. Es steht nicht darin, wer es übersetzt hat. Es gibt auch keine Buchnummer. Es gibt im ganzen Buch keine gesonderten Angaben, wer die Fotos gemacht hat.

Die Luftaufnahme der Tholos stammt von einer Ansichtskarte. "Der Tholos von Polyklet" steht darauf in Griechisch, Englisch, Französisch und Deutsch. Aufgedruckt ist "Hellas" und "Epidauros" und Nr. 62. Ganz winzig unten am Rand steht "Printed in Italy - Grafiche F.G.F" Von Hand ist ein Zeitstempel aufgedruckt:  10.7.87 und 90838 (wahrscheinlich vom Museumsshop). Diese Karte erhielt ich von einem Freund, der 3 Jahre nach mir in Epidauros war. Die Luftaufnahmen des Amphitheaters entstammen ebenfalls Ansichtskarten, die ich 1984 im Museumsshop kaufte. Printed in Greece. Angaben in winziger griechischer Schrift, die ich nicht lesen kann.

 

 

 

Startseite (Home)
Übersicht  (Sitemap)


zum Anfang dieser Seite

 

Besucherzaehler

 

Letzte Änderung: Donnerstag, 11. Juli 2019  


 

 Startseite (Home) Übersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2019 Akademie Orpheus • Wolfgang Zeitler, Bayreuth • Telefon  (0921) 9900 9856
eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, Hörmusiker Hörkünstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikhören, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Schöpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des Hörens. Bewusstes Musikhören ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er führt sowohl zum transzendenten Wesen der Muaik, als auch zum eigenen licitvollen Wesenskern. Große, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen für die neue Zeit vermittelt.